Squash in Bremen

Bremer Squasher erfolgreich

Dortmund. Das Squash-Team des Bremer SC hat seine Hausaufgaben gemacht. Am fünften Doppelspieltag der 2. Bundesliga Nord gingen die Bremer aus den Duellen mit dem SV Neumünster (4:0) und dem gastgebenden ST Aplerbeck (3:1) mit insgesamt sechs Punkten hervor. „Das war eine ordentliche Leistung“, kommentierte Spielführer Michael Weiler die beiden Auftritte des BSC. Weil sich der Tabellenführer Paderborn II jedoch ebenfalls keine Blöße gab, bleibt das Team allerdings auf Rang zwei der Liga.

Gegen den Siebten aus Neumünster hatte lediglich Anthony Graham einen Satz abgegeben. Sein Sieg gegen Adam Murills (14:12, 13:11, 10:12, 7:11) war insgesamt denn auch eine enge Angelegenheit. Weniger Probleme hatten Norman Junge (11:8, 11:4, 11:4 gegen Hendrik Remer), Heiko Schwarzer (11:4, 11:7, 11:8 gegen Christoph Schmadtke) und Sean Redmen (11:8, 11:8, 11:8 gegen Lennard Jessen). Letzterer war ins Team gerutscht, weil Edgar Schneider aus beruflichen Gründen verzichtet hatte. Der junge Sean Redmen kassierte im zweiten Spiel des Tages gegen den Sechsten ST Aplerbeck denn auch die einzige Niederlage des Tages. Er musste sich dem starken Kai Klosa mit 0:3 (9:11, 7:11, 10:12) geschlagen geben. „Das war aber zu erwarten gewesen“, meinte Weiler gelassen. Der Rest des BSC hatte zuvor ja auch relativ souveräne Erfolge gelandet. Weder Graham (8:11, 11:9, 11:7, 11:1 gegen Dustin Eickhoff) noch Junge (11:8, 11:13, 11:5, 11:6 gegen Nils Richard Sporkmann) oder Schwarzer (11:5, 11:6, 11:9 gegen Felix Göbel) kamen in ihren Duellen mit dem Gastgeber in ernsthafte Bedrängnis.

 

 

Offizielle Pool Partner

Partner des SRVB

Squash Termine

Keine Termine gefunden

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Squash Rackets Verband Bremen e.V.